Prüfung 70-339 – Managing Microsoft SharePoint Server 2016 erfolgreich bestanden

Am Freitag, den 28.10.2016 habe ich die offizielle Microsoft Prüfung (MOC) 70-339  – Managing Microsoft SharePoint Server 2016 im ersten Anlauf erfolgreich bestanden. Auch wenn ich ja über die Prüfung nicht viel erzählen darf, sollen mir doch zwei Bemerkungen gestattet sein:

  • Viel dreht sich, wie auch nicht anders zu erwarten, um hybride Szenarien. Wenn man  sich mit ADFS (Active Directory-Verbunddienste, Active Directory Federation Services) und Office 365 nicht auskennt, wird man diese Prüfung mit einiger Wahrscheinlichkeit nicht bestehen. Dabei geht es auch wirklich tief rein, so werden z.B. die verschiedenen Zertifikate abgefragt, welche dafür notwendig sind. Dieser Teil war gefühlt mind. 30% der Prüfung.
  • Abgesehen von dem Thema Office 365 waren es Themen, welche jeder erfahrene SharePoint Administrator beantworten können sollte. Ich persönlich habe mich im Vorfeld nur mit den neuen Funktionen von SharePoint 2016 befasst (PowerShell Befehle lernen!), dies hat genügt.

Übrigens: Für erfahrene SharePoint Administratoren biete ich ein Onlineseminar an, in welchen die Themen für ein erfolgreiches Upgrade durchgesprochen werden. Der Kurs ist für Teilnehmer, die eine Zertifizierung für MCSE:SharePoint 2013 haben und diese auf MCSE:SharePoint 2016 heben möchten. Ich würde mich freuen, den einen oder anderen im Kurs begrüßen zu dürfen! Hier geht es zum Kurs.

MCSE:SharePoint2013 Upgrade zu MCSE:SharePoint2016

Vielen Dank für Ihr Interesse an meinem Blogeintrag.
Gerne beantworte ich Ihnen persönlich weitergehende Fragen zu diesem Thema.
Kontaktieren Sie mich einfach über mein Kontaktformular.

Sie wollen mehr über mich erfahren? Dann gehen Sie auf
http://www.nicothiemer.de

Vorschläge zur Rechtschreibeprüfung (did you mean) der SharePoint Suche hinzufügen

Wenn man sich in der SharePoint Suche vertippt, erhält man manchmal aber nicht immer von SharePoint einen Verbesserungshinweis in der Form Meinten Sie: oder Did you mean. Dabei sucht SharePoint im schon angelegten Index und seinen mitgelieferten Wörterbüchern nach ähnlichen Ausdrücken. Dieser Artikel beschreibt, wie Sie SharePoint veranlassen können, dem Suchenden eigene Vorschläge zu unterbreiten oder auch diese zu unterbinden. In meinen Fall habe ich nach Chemnitz gesucht und mich dabei vertippt. Statt Chemnitz habe ich Chemnizt geschrieben. Da das Wort nicht im Index ist, wird mir auch kein Vorschlag unterbreitet.

Voraussetzung für eigene Vorschläge ist eine fertig eingerichtete Suche samt einem Metadataservice aka Taxonomie. Wenn Sie mehrere Dienste für Metadaten haben, bezieht sich der Artikel auf Ihren standardmäßigen Metadataservice. Welcher Dienst das ist, können Sie in den Eigenschaften des Proxys des Metadataservice einstellen.

Die Lösung für das Problem eigener Vorschläge ist so einfach wie clever. Die SharePoint Suche legt beim Erstellen eine Taxonomiegruppe im standardmäßigen Metadataservice an. Hier gibt es jetzt mehrere Termsets, wobei für uns vor allem zwei von Bedeutung sind. Es sind die folgenden Termsets, wobei der Name selbstsprechend ist

  • Ausschlüsse für die Rechtschreikorrektur von Abfragen
  • Inklusionen für die Rechtschreikorrektur von Abfragen

Innerhalb des Termsets werden nun neue Einträge vorgenommen. Jeder Term ist zugleich ein Ausdruck. In meinen Fall habe ich Chemnitz in die Gruppe Inklusionen für die Rechtschreikorrektur von Abfragen eingetragen, sodass jetzt dies vorgeschlagen wird, auch wenn ich mich vertippe.

Vielen Dank für Ihr Interesse an meinem Blogeintrag.
Gerne beantworte ich Ihnen persönlich weitergehende Fragen zu diesem Thema.
Kontaktieren Sie mich einfach über mein Kontaktformular.

Sie wollen mehr über mich erfahren? Dann gehen Sie auf meine Site
http://www.nicothiemer.de

Nico Thiemer