Nokia Lumia 925 – Headset Ausgang ist nur auf einer Seite hörbar

Ich bin ja stolzer Besitzer eines Lumia 925 was für mich, entgegen allen Unkenrufen, ein hervorragendes Smartphone ist. Nichtsdestotrotz hat dieses aber immer wieder mal einige Macken, wie das nun mal mit solchen Geräten üblich ist. Gestern hatte ich allerdings etwas, für meine Begriffe, schon exotisches.

Wenn ich mein Headset angesteckt habe, war der Ton nur auf einer Seite zu hören. Die andere Seite blieb komplett stumm. Klarer Fall von Kabelbruch denkt man sich und tauscht das Headset. Aber welch Überraschung, hier war das gleiche Verhalten. Der Versuch, in den Tiefen der Einstellung so etwas wie Balance zu finden, war nicht erfolgreich. Ebenso der Versuch, mit Druckluft den Anschluss auszublasen. Auch die Suche in Google Bing brachte keine Ergebnisse.

Als erfahrener Lumia Anwender bleibt dann nur eins: Ein Softreset durch längeres gleichzeitiges Drücken der Laut-Leise Wippe und des Startknopfs. Und siehe da, nach dem Neustart geht das Headset wieder wunderbar. Eine Welt voller Zeichen und Wunder 🙂

Vielen Dank für Ihr Interesse an meinem Blogeintrag.
Gerne beantworte ich Ihnen persönlich weitergehende Fragen zu diesem Thema.
Kontaktieren Sie mich einfach über mein Kontaktformular.

Sie wollen mehr über mich erfahren? Dann gehen Sie auf meine Site
http://www.nicothiemer.de

Nico Thiemer

Was ich so mache, wenn ich keinen Blog schreibe

Hallo!

Schön das das Du Dir ein paar Minuten nimmst meinen ersten Blog hier zu lesen!

Was mache ich beruflich?

Mein Name ist Nico Thiemer, ich arbeite als Senior SharePoint Berater bei datafino aus Dresden bzw. bei GABO in München. Was heißt das eigentlich, SharePoint Berater? Da gibt es doch so viele… Nun, ich beschäftige mich mit dem Thema SharePoint seit über zehn Jahren, seit 2002. Etwas seit 2004 beschäftige ich mich im beruflichen Alltag ausschließlich damit. Davor waren meine Themen vor allem Microsoft Exchange und Anpassungen des Active Directory. Gelernt habe ich allerdings zwei Handwerksberufe, Koch und Tischler. Das hilft mir heute noch beim Modellieren von Prozessen. Schließlich setzen beide Berufe eine gewisse Kreativität voraus. Um diese auszuleben, habe ich auch zum Thema SharePoint ein Buch geschrieben, was natürlich nicht mehr aktuell ist.

Ich berate heute relativ wenig Technik, primär arbeite ich daran, Organisationen zu befähigen sich selbst zu entfalten. Dabei ist die Grundlage eine offene, konsistente und flexible Kommunikation. Microsoft hat vor kurzem das „Manifest für ein neues Arbeiten veröffentlicht. Es beschreibt wie eine neue, digitale Form der Zusammenarbeit aussehen kann. Es ist dies in erster Linie keine technische Herausforderung, es ist eine kulturelle. Es geht dabei um nichts weniger, als eine Kultur zu ändern, um einen Paradigmenwechsel sogar. Denn jede menschliche Tätigkeit ist Kultur. Eine Änderung fester Muster, welche ja auch alle einem bestimmten Zweck haben, ist für eine Organisation das schwerste überhaupt.

Dazu braucht es Respekt, aber keine Angst. Zusammen mit Dir entwickle ich Szenarien, wie der Schwung eines Startups in ein Großunternehmen kommt. Wie entwickeln zusammen Kommunikationsräume und Strategien. Natürlich betreue ich Dich auch, zusammen mit dem Team von GABO, während der Umsetzung.

Wenn Du mich treffen möchtest, da gibt es viele Möglichkeiten. Ich betreue zusammen mit Mitstreitern die SharePoint UserGroups in Dresden und Chemnitz. Bei XING finden sich auch die entsprechenden Gruppen für Dresden/Chemnitz. Komm doch einmal vorbei.

Mein Beruf bringt es mit sich, dass ich viel reise. Vielleicht bin auch einmal in Deiner Nähe. Wenn Du mich treffen möchtest auf ein Glas oder Tasse, dann rufe die Nummer +49 89 785 90 0 an bzw. schreibe an Nico.Thiemer(ät)datafino.de.

Du findest auch weitere Blogbeiträge von mir auf dem Blog von datafino.

Der private Mensch

Ich habe einen Sohn (16), bin ledig und lebe in „wilder Ehe“ seit Jahren mit meiner Freundin zusammen in Chemnitz. Wenn ich die Zeit finde, wandere ich sehr gern oder versuche mich am Bergsteigen. Dabei gehe ich meiner großen Leidenschaft nach, der Geologie. Wenn immer sich die Möglichkeit ergibt, sammle ich Fossilien und Mineralien. Das ist das praktische an meinen Beruf, man kommt viel herum und hat immer wieder Gelegenheit dazu.

Lust auf eine 64 km Wanderung? Von Chemnitz zur höchsten Erhebung des Erzgebirges, dem Fichtelberg. Infos gibt es hier: Fichtelbergmarsch